Ein Dichtertreffen der besonderen Art

Wie die bekanntesten deutschen Dichter, haben auch unsere Lamas ihren eigenen Stil und Charakterkopf.
Da war es nur konsequent, die Tiere entsprechend zu taufen.


Goethe

In Erinnerung an unseren Goethe (17.02.2008 - 14.01.2018). Er hatte in Frankreich als Showtier die ersten Plätze belegt.

"Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man durch den Tod nicht verlieren.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)


Tucholsky

Tucholsky: unser Alien hat ein gewisses Augenzwinkern.

"Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb."
Kurt Tucholsky (1890 - 1935)


Schiller

Unser Vielfrass hat die borstigste Schnute.

"Der Augenblick ist kostbar wie das Leben eines Menschen."
 Friedrich von Schiller (1759 - 1805)


Nietzsche

Unser Sturkopf kann wie ein Esel bocken.

"Die Formel meines Glücks: ein JA, ein NEIN, eine gerade Linie, ein Ziel."  
Friedrich Nietzsche (1844 - 1900)
 


Ringelnatz

Der Eitle mit dem stolzen Gang.

"Humor ist der Knopf, der verhindert, dass einem der Kragen platzt."   
Joachim Ringelnatz (1883 - 1934)


Morgenstern

Der Charmeur.

"Ich möchte glücklich sein, um glücklich machen zu können. Kein Glück ohne Gast."
Christian Morgenstern (1871 - 1914)


Fontane

Der Frechdachs.

"Mit Tränen kann man nichts gewinnen, wer schaffen will - muss fröhlich sein."   
Theodor Fontane (1819 - 1898)


Heine

Unser Mitläufer, komm ich heut nicht, komme ich morgen.

"In uns selbst liegen die Sterne unseres Glücks."   
Heinrich Heine (1797 - 1856)